So unnahbar nah


Eine liebe Freundin von mir fuhr vor ein paar Tagen in den Urlaub, alleine. Wir haben noch telefoniert und es war ein Gespräch „wie in guten, alten Zeiten“. Es wurde gelacht, geblödelt und es wurden Witze gemacht. Wie ein Statist beobachtete ich mich dabei, wie ich dieses Telefonat führte. Das Headset im Ohr, die Hand am Steuer, den Blinker nach rechts, keine Fußgänger oder Radfahrer, passt – Gang einlegen, Gas geben, wieder lachen. Ich war zurück versetzt in Zeit, als auch ich mal alleine Urlaub machte. Eine Zeit, als meine Welt noch der der anderen glich. Schlagartig wurde mir klar, dass diese Zeit, dieses Unbekümmerte, so nie wieder kommen würde. Heute bin ich mehr ich. Mein Lachen ist authentischer. Meine Welt ist nur die meine.

Diese neue Welt, dieses veränderte Ich macht mich heute aus, sie hat mich reicher und erfahrener gemacht. Den Tod sehe ich nun anders, das Leben erst recht. Ich lasse Freude zu und Hoffnung. Kann mich über wenige Kleinigkeiten ärgern und sehe das allermeiste völlig gelassen. Janas Herz trage ich bei mir und so bleibt ihr Seelchen für immer unnahbar nah.

Advertisements

4 Antworten to “So unnahbar nah”

  1. Wie schön von Dir zu lesen und so schöne Worte zu lesen.

    Ja, verändert werden wir alle durch unsere Kinder durch unsere besonderen Kinder werden wir besonders verändert und – da kann ich weniger mitreden- durch verstorbene Kinder sieht man mehr als nur diese Welt.

    Aber schön, daß Du autentisch lachen konntest. Blödelnd und doch so gereift.

    Sei lieb gegrüßt.

  2. Elmar Busse Says:

    LIebe Karin
    Als Frodo seine Mission erfüllt hat, passt er irgendwie nicht mehr ins Auenland. Nach dem, was er erlebt hatte und was sich die Daheimgebliebenen überhaupt nicht vorstellen können – wie soll er sich mitteilen in dem, was ihm bedeutsam geworden ist? Natürlich kann er bei der Hochzeit seines Freundes lachen und scherzen – er kann auf der Ebene kommunizieren, die die anderen ihm anbieten. Das hat er zum Glück nicht verlernt bzw. wieder erlernt, nachdem die Entbehrungen, inneren und äußeren Kämpfe abgeschlossen waren.
    So höre ich raus: Ja, es geht wieder, das Lachen und Blödeln. Und das ist der beste Beweis dafür: Das Leben hat mich wieder. Aber der Fächer, auf die Wirklichkeit, d.h vor allem auch auf andere Menschen, reagieren zu können und ihnen begegnen zu können, ist wesentlich breiter geworden.
    Die grundlegenden Fragen eines jeden Menschen, die Kant so klassisch zusammengefasst hat
    Was kann ich wissen?
    Was darf ich hoffen?
    Was muss ich tun?
    Was ist der Mensch?
    hast Du Dir ja hunderte Male in existentieller Betroffenheit gestellt. Und das hat Deine Seele weit gemacht und gegenüber Alltagsärger auch ein Stück immunisiert.
    Jana kam aus Dir und sie bleibt in Dir.
    Schön, wie Du das benennen kannst: „unnahbar nah“ (auch wenn sich hinter dem „unnahbar“ auch ganz viel Schmerz verbirgt.
    Alles Gute
    Elmar

    • atemzuege Says:

      Lieber Elmar,

      wir würden uns sehr freuen, wenn wir uns im August wirklich mal treffen könnten! Wir sind zwar im August auch auf Urlaub, aber das lässt sich doch bestimmt einrichten!

      Liebe Grüße,
      Karin

  3. atemzuege Says:

    Nah und doch nicht greifbar – das ist genau das, was so oft wehtut. Das Gefühl zu haben, man müsse doch nur den Arm ausstrecken und könnte es spüren, fühlen, begreifen. Doch gerade zu begreifen gibt es nichts. Mein Verstand schafft es noch immer nicht. Manchmal beneide ich die, die nicht so empfinden können, doch ich weiß auch, ohne diese Empfindungen hätte ich auch die Liebe und tiefe Verbundenheit nie spüren dürfen.

    Das Lachen geht nicht immer, oft ist es nicht „echt“ und fühlt sich eigenartig an. Manchmal überspiele ich mein Inneres damit. Aber ich muss es eben erst kennen lernen, dieses neue ICH.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: