10 Gramm


Nichts im Universum geht verloren, sagt man. Was mir ja logisch erscheint, denn wir alle bestehen aus unzähligen Atomen die sich aus völlig unerforschten Gründen einfach zusammen tun und dich und mich und Jana erschufen.

Man sagt aber auch, dass die Seele eines Menschen bei seinem Tod entweicht. Studien (manche davon sehr fragwürdig) hätten genau dies bewiesen. Sie hätten gezeigt, dass ein Mensch im Augenblick seines Todes ein paar Gramm verliert. 21 um genau zu sein. 21 Gramm „Seele“, die bis jetzt niemand fassen geschweige denn wissenschaftlich erklären konnte, dennoch gehen sie einfach verloren.

21 Gramm sind weniger als manch einer Zucker in seine Tasse Kaffee gibt. Und doch kann weniger ungleich mehr sein. Denn Jana hat erst gestern wieder sage und schreibe 10 Gramm Griesbrei genascht. Oh ja… sie hat richtig genascht und geschmatzt!

Und wenn Janas Seelchen eines Tages ihres Körper verlassen wird, wiegt es vielleicht auch nur 10 Gramm – sie ist ja auch noch so klein. Und einen Teil dieser 10 Gramm werde ich von da an immer in meinem Herzen tragen.

Advertisements

2 Antworten to “10 Gramm”

  1. 10 g süßes Glück!

    Hat die kleine Maus nochmasl genascht?

    Liebe Grüße

  2. Janas Mama Says:

    Ja – immer wieder! Wir schaffen zwar nicht jeden Tag 10 Gramm, aber immer wieder ein paar Löffelchen vom Griesbrei oder so wie letztens als wir wieder bei den Katzen waren, sogar ein Stückchen Mohn-Topfentorte! Sie hat ja soooo süß geschmatz dabei! Da geht mir jedesmal das Herz über!

    Ganz liebe Grüße,
    Karin & Jana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: